Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung

Was haben der Wissenschaftstheoretiker Hans Albert und der Comiczeichner Ralf König, der Primatologe Volker Sommer und die Kinderbuchautoren Janosch und Max Kruse miteinander gemeinsam? Was verbindet die ehemalige SPD-Spitzenpolitikerin Ingrid Matthäus-Maier mit dem Hirnforscher Wolf Singer, die Evolutionsbiologen Ulrich Kutschera, Axel Meyer, Eckart Voland und Franz M. Wuketits mit den Schriftstellerinnen Esther Vilar und Karen Duve? Antwort: Sie alle sind Mitglieder der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs).

Die gbs ist eine Denkfabrik für Humanismus und Aufklärung, die 2004 von dem ehemaligen Unternehmer Herbert Steffen gegründet wurde  und der sich viele renommierte Wissenschaftler, Philosophen und Künstler angeschlossen haben. (weiter...)

Aktuelle Meldungen

Demonstration gegen "60 Jahre Loccumer Vertrag" in Hannover

(10.07.2015)

Evangelische Kirche in Deutschland am 23. Juni 2015 das 60-jährige Bestehen des Loccumer Vertrages – ohne eingeladene Presse. Ein vielfältiges Bündnis Säkularer demonstrierte vor dem Gästehaus der niedersächsischen Landesregierung in Hannover für die Beendigung der in diesem Vertrag festgeschriebenen Kirchenprivilegien – im Beisein etlicher Medienvertreter.

weiter zur ganzen Meldung beim hpd

Atheisten kämpfen gegen Religions-Privilegien

(04.02.2015)


Quelle: dpa (Symbolfoto)

Um den Islam wird derzeit viel gestritten. Derweil kämpfen in der Region Hannover ein paar Dutzend unermüdliche Atheisten gegen die Privilegien jeglicher Religionen. Ein Dorn im Auge sind ihnen kirchliche Feiertage, Religionsunterricht an Schulen bis hin zu jährlichen Steuerausgaben in Millionenhöhe.

zum Originalartikel in der HAZ vom 22.01.2015

Petition zur Streichung des „Gotteslästerungsparagraphen“ veröffentlicht

Giordano-Bruno-Stiftung ruft zur Stärkung der Kunst-, Presse- und Meinungsfreiheit auf

(23.01.2015)


Karikatur: Jacques Tilly

Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags hat die Petition zur Streichung des sogenannten „Gotteslästerungsparagraphen“ 166 StGB auf seiner Internetseite veröffentlicht. Der Paragraph bedroht Künstlerinnen und Künstler mit Gefängnisstrafen bis zu drei Jahren, wenn sie in ihren Werken religiöse oder weltanschauliche Bekenntnisse in einer Weise „beschimpfen“, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu gefährden. Die Petition kann ab sofort unterzeichnet werden. (weiter...)

Informationsstand

(25.10.2014)

Am Samstag, dem 25. 10.2014,  ab 11.00 bis ca. 14.00   Infostand in Hannover. Die Schwerpunkte:

1.  "Luther - beim Wort genommen" (so unser Flyer)

2.  NEU: Kirchenaustritt-Flyer: Niedersachsen tritt aus - Kirchenaustritt leicht gemacht! Das lohnt sich für alle!

3.  Zur aktuellen Kampagne "Für das Recht auf letzte Hilfe" - "Mein Ende gehört mir!" Und dazu und deshalb unser IBKA-Kernthema: "Trennung von Staat und Kirche!"