Foto: Evelin Frerk

25. 05.

Ein Deutschland nach Gottes Geboten?

Familismus, Lebensschützer und die neue Rechte - Online-Vortrag mit Gisela Notz

Die Ideologie des Familismus, die die gesellschaftliche Organisationsnorm aus dem Konzept einer "Idealfamilie" ableitet, prägt seit Jahrhunderten Politik und Sozialstruktur in Deutschland und in anderen westlichen Ländern. Familismus hat einen Ausgangspunkt, der schon immer nur für einen Teil der Bevölkerung praktische Relevanz hatte: die Familie. Selbst ernannte "Lebensschützer" und andere rechtspopulistischen AkteurInnen kämpfen gegen die Ausdifferenzierung von Lebensformen und gegen das Selbstbestimmungsrecht der Frauen über ihren eigenen Körper. Angesichts der Corona-Pandemie scheint sich wieder einmal zu zeigen, wie wichtig die "Normalfamilie" für das Überleben ist. Doch die Realität geht andere Wege. (weiter...)

25. 05.

Über das Verhältnis von Religion und Gewalt

Online-Vortrag und Diskussion mit Professorin Dr. Tatjana Jesch

Die Bedeutung der Religion in unserer Gegenwart ist uneinheitlich. Viele Menschen entfernen sich immer weiter von religiösen Inhalten und Institutionen. Andere durchlaufen eine religiöse Radikalisierung, die mit wachsender Gewaltbereitschaft einhergeht. Heilige Schriften werden zunehmend auf ihr Gewaltpotenzial befragt oder zur Begründung von Gewaltausübung herangezogen. Dem steht das Bemühen gegenüber, gerade die Friedlichkeit der religiösen Überlieferungen und Praktiken herauszustreichen. Online-Vortrag mit der Literaturwissenschaftlerin und -didaktikerin Tatjana Jesch (Mitglied des Freiburger Arbeitskreises Literatur und Psychoanalyse). (weiter...)

kortizes.de

26. 05.

Der Polsprung und seine Folgen - Von Weltuntergangsprophezeiungen zur Geowissenschaft

Live-Online-Vortrag von Lydia Baumann im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen" - Beginn: 19:30 Uhr

Die selbsternannte Nostradamus-Deuterin Rose Stern glaubt in den rund tausend vierzeiligen Versen des Renaissance-Mediziners und angeblichen Sehers Nostradamus Warnungen vor einem Polsprung am Beginn des 21. Jahrhunderts zu lesen. Dieser "Polsprung", also der Tausch des magnetischen Nord- und Südpols der Erde, sei der Auslöser des Weltuntergangs. Dem ganzen sollen zudem noch schlimmste Kriege, höchstwahrscheinlich der Dritte Weltkrieg, vorausgehen. Doch ist so ein Szenario überhaupt realistisch? Kann ein Polsprung ein Sterben derart großen Ausmaßes tatsächlich verursachen? Gibt es Polsprünge eigentlich in Wirklichkeit und wenn ja, könnte uns einer unmittelbar bevorstehen? (weiter...)

Copyright: Jeremy Danger

02. 06.

Online-Vortrag: Giving the Devil his Due

Livestream mit dem Bestsellerautor Michael Shermer auf dem gbs-YouTube-Kanal - Beginn: 19:00 Uhr

Wer ist der "Teufel"? Der Teufel ist jeder, der mit Ihnen nicht einverstanden ist. Und was ihm zusteht, ist das Recht, seine Meinung zu sagen. Das muss er um Ihrer eigenen Sicherheit willen haben, denn seine Freiheit ist untrennbar mit Ihrer eigenen verbunden. Wenn er zensiert werden kann, warum sollten Sie dann nicht zensiert werden? Wenn wir Barrieren errichten, um "unangenehme" Ideen zum Schweigen zu bringen, was hindert uns daran, jede Diskussion zum Schweigen zu bringen? Buchvorstellung des "New York Times"-Bestsellerautors und Skeptikers Michael Shermer im Rahmen der Online-Veranstaltungsreihe des Düsseldorfer Aufklärungsdienstes und der Giordano-Bruno-Stiftung, die live auf dem YouTube-Kanal der gbs gestreamt wird. (weiter...)

kortizes.de

09. 06.

Götter, Gräber und Phantasten – Warum die Archäologie keine UFOs braucht

Live-Online-Vortrag von Mirko Gutjahr im Rahmen der Kortizes-Reihe "Vom Reiz des Übersinnlichen", Beginn: 19:30 Uhr

Glühbirnen in der Antike? UFO-Landeplätze in Peru? Pyramiden auf dem Balkan? Glaubt man Autoren wie Erich von Däniken oder TV-Serien wie »Ancient Aliens«, dann verheimlichen uns die Archäologen die wichtigsten Funde der Menschheit. Denn die monumentalen Bauten der Vergangenheit stammen demnach nicht von den damaligen Menschen, sondern seien in Wirklichkeit von Außerirdischen oder Dimensionsreisenden errichtet. Von diesen und anderen unhaltbaren Vorstellungen berichtet der Archäologe Mirko Gutjahr in seinem Online-Vortrag, der im Rahmen der Kortizes-Veranstaltungsreihe (u.a. in Kooperation mit der Giordano-Bruno-Stiftung) stattfindet. (weiter...)